Sind Mid-Cap-Aktien profitabler als Large-Cap-Aktien?

Sind Mid-Cap-Aktien profitabler als Large-Cap-Aktien?
a:

Ein Mid-Cap-Titel kann besser abschneiden als ein Large-Cap-Titel. Der Aktienmarkt kann stabil oder volatil sein, und viele Faktoren beeinflussen die Performance einer Aktie. Large-Cap-Aktien sind Aktien von Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von über 10 Mrd. USD, während Mid-Cap-Aktien Marktkapitalisierungswerte zwischen 2 Mrd. USD und 10 Mrd. USD aufweisen. Während Investitionen in größeren Unternehmen profitabler erscheinen mögen, zeigen Mid-Cap-Aktien einen Trend, besser abzuschneiden als Large-Cap-Aktien.

Finanzexperten haben mehrere Erklärungen dafür geliefert, warum Mid-Cap-Aktien besser abschneiden als Large-Cap-Aktien und als solide Anlage gelten. Large-Cap-Aktien durchlaufen oft eine so genannte Reifungsphase. In diesem Zeitraum verlangsamt sich das Ergebnis. Anstelle von Bargeld können Dividenden die Belohnung für die Performance der Aktie sein. Im Allgemeinen haben Mid-Cap-Titel diese Phase nicht wie ihre Wettbewerber mit größerer Marktkapitalisierung erreicht.

Mid-Cap-Aktien sind nicht so bekannt wie einige der Large-Cap-Aktien. Wenn sie schließlich "entdeckt" werden, machen Käufer von Institutionen ihre Preise attraktiver und potenziell profitabler als andere Aktien. Sobald Mid-Cap-Titel an Popularität gewinnen, steigen ihre Gewinne und treiben sie schließlich in den Large-Cap-Aktienstatus.

Mehrere andere Merkmale machen Mid-Cap-Aktien zu einer Anlagemöglichkeit mit geringem Risiko und höherer Rendite. Sie können hohe Einkommen und Bruttomargen aufweisen. Sie weisen eine bessere Performance bei Forderungen und Vorräten auf, was Gewinne und Liquidität erhöht. Mid-Cap-Aktien können diese Merkmale häufiger aufweisen als Large-Cap-Aktien und definitiv mehr als Small-Cap-Aktien.