Was sind die wichtigsten Faktoren, die die Aktienkurse im Forstsektor antreiben?

Was sind die Hauptfaktoren, die die Aktienkurse im Forstsektor antreiben?
a:

Da es keine Berechnung gibt, die genau vorhersagen kann, ob oder wann sich die Aktienkurse verschieben werden, ist es schwierig, zu verstehen, wie sich die Aktienkurse bewegen. Es gibt fundamentale Treiber, die Einblicke in die Aktienkursbewegung liefern, einschließlich der Theorie von Angebot und Nachfrage. Die Beziehung zwischen diesen beiden Marktkräften erlaubt ein gewisses Verständnis hinsichtlich der Aktienkursbewegung, ist jedoch weit von einer exakten Wissenschaft entfernt.

Innerhalb der Forstwirtschaft hat die Nachfrage nach Forstprodukten in Verbindung mit der Holzversorgung offensichtliche Auswirkungen auf die Preise von Unternehmensanteilen. Faktoren, die die Nachfrage nach forstwirtschaftlichen Produkten verlagern können, sind der Preis der forstwirtschaftlichen Erzeugnisse selbst, Trends auf dem Wohnungsmarkt und die Verfügbarkeit von Ersatzstoffen. Das Angebot in der Forstwirtschaft wird in ähnlicher Weise von Faktoren wie der Verfügbarkeit von Ernteholz in Anbetracht des Waldverlusts oder der Waldveränderung beeinflusst.

Nachfrage nach Forstprodukten

Der Preis der zugrunde liegenden Waldproduktmaterialien kann sich stark auf die Nachfrage auswirken. Wenn der Preis von Holz oder Holz fällt, kann die Nachfrage nach den Materialien steigen, insbesondere im Bereich der Exporte. Umgekehrt kann die Nachfrage bei steigenden Rohstoffpreisen abnehmen. Zu den Faktoren, die sich auf die Holz- und Schnittholzpreise auswirken, gehören die Stärke des Wohnungsmarktes und die Verfügbarkeit von Ersatzstoffen.

Die Anzahl der Baubeginne beeinflusst direkt die Nachfrage und den Preis des Holzes. Während der Rezession von 2007-2009, als der Wohnungsmarkt zum Stillstand kam, waren die Aktienkurse für Unternehmen der Forstindustrie betroffen. Der Aktienkurs eines der größten US-amerikanischen Forstunternehmen, Weyerhaeuser (NYSE: WY), fiel um fast 40%. Als sich die Wirtschaft zu erholen begann, tat sich auch der Wohnungsmarkt auf. Dies war ein Katalysator für den Anstieg der Aktienkurse der Forstunternehmen.

Ein weiterer Faktor für die Kursveränderungen in der Forstwirtschaft ist die Verfügbarkeit und der Preis von Holzersatzstoffen. Wenn Materialien wie Metall oder Kunststoffe kostengünstiger hergestellt werden können und eine nachhaltigere Verfügbarkeit aufweisen, kann die Nachfrage nach forstwirtschaftlichen Produkten nachlassen. Jeder dieser Faktoren kann in der gesamten Branche eine Veränderung des zugrunde liegenden Aktienkurses von Forstunternehmen bewirken.

Lieferung von Forstprodukten

Die beiden größten Faktoren, die die Versorgung mit Waldprodukten beeinflussen, sind Waldverluste und Waldveränderungen. Waldverluste, auch Entwaldung genannt, können die Gesamtversorgung mit Rohstoffen drastisch reduzieren, die Unternehmen benötigen, um Holz zu ernten und Holz zu produzieren. Abholzung kann auch die Regierung veranlassen, die Verhinderung der fortgesetzten Ernte durch Protokollierungsverbote durchzusetzen.Veränderungen in der Zusammensetzung von Wäldern können sich ebenfalls negativ auf das Angebot auswirken. Wenn der Boden erodiert, die Fruchtbarkeit abnimmt und die Waldgebiete fragmentiert werden, haben die Forstbetriebe weniger Möglichkeiten zur Ernte und Abholzung, und sie leiden möglicherweise unter profitablen Geschäften und fallenden Aktienkursen.

Obwohl diese Faktoren keine genauen Prädiktoren dafür sind, wie sich die Aktienpreise innerhalb der Unternehmen der Forstindustrie bewegen, sind sie treibende Kräfte, die auf den Grundsätzen von Angebot und Nachfrage basieren, die dabei helfen können, potenzielle Verschiebungen zu bestimmen.