Wo behält Warren Buffett sein Geld?

Wo behält Warren Buffett sein Geld?

Warren Buffett ist durchweg einer der reichsten Menschen der Welt und hat ein Nettovermögen von 69 Dollar. 2 Milliarden im Jahr 2015. Dies macht ihn zur drittreichsten Person der Welt derzeit. Buffett hält sein Vermögen vorwiegend in der von ihm gegründeten Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway. Berkshire Hathaway fungiert als sein Anlageinstrument und investiert in Aktien, Immobilien und Investitionen in erneuerbare Energien.

Buffett kam jedoch aus bescheidenen Anfängen, was die Art und Weise, wie er das Money Management sieht, geprägt hat. Er wurde 1930 in Omaha, Nebraska, geboren und ist seitdem seine Heimat. Als Investmentverkäufer hatte er ein Händchen für Investitionen und baute schließlich Berkshire Hathaway in das Unternehmen, das es heute ist. Er wohnt immer noch in dem Haus, das er 1958 für $ 31.500 gekauft hat.

Berkshire Hathaway

Der größte Teil des Nettovermögens von Buffett wird in Aktien von Berkshire Hathaway gehalten. Er besitzt 350.000 Aktien der A-Klasse und rund zwei Millionen Aktien der Klasse B. Die Aktien der Berkshire Hathaway-Klasse A werden durchweg gut über 100 000 US-Dollar gehandelt, so dass die Buffett-A-Anteile Milliardenbeträge betragen. Seine Aktien der Klasse B werden auf insgesamt über 285 Millionen Dollar geschätzt.

Buffetts Reinvermögen betrug mit 30 Jahren nur 1 Million Dollar und bestand hauptsächlich aus Aktien von Berkshire Hathaway. Durch intelligente institutionelle Investitionen erhöhte er die Aktien des Unternehmens von 7 $. 60 in den 1960er Jahren auf heutiges Niveau. Dieser exponentielle Anstieg des Aktienkurses ist der Hauptantrieb für Buffett's Vermögenszunahme in den letzten Jahrzehnten.

Reife Aktien

Neben seiner Funktion als Präsident von Berkshire Hathaway und als einer der größten Anteilseigner nutzt Buffett das Unternehmen als sein Hauptinvestitionsinstrument und führt viele seiner Aktienverkäufe und -käufe durch. als Geschäftsvorfälle. Dieses Portfolio macht den Löwenanteil seiner Aktienanlagen aus.

Der Investor ist für seine Einkommens- und Wertansätze bekannt und sein Portfolio spiegelt seine Ideologie wider. Ab dem dritten Quartal 2015 ist Buffett zusammen mit Berkshire Hathaway am stärksten in Wells Fargo, Kraft Heinz und Coca-Cola investiert. Zusammen machen diese drei Unternehmen mehr als 48% seiner Aktienbestände aus.

Als Prozentsatz der Kapitalbeteiligungen ist Buffett mit 35% am stärksten in den Finanzsektor investiert, gefolgt von 17% im Konsumgütersektor und 12% im Technologiesektor. Andere bemerkenswerte Sektoren, in denen Buffett sein Geld behält, sind Industriegüter, Gesundheitsfürsorge und Grundstoffe.

Erneuerbare Energie

Buffett hat 15 Milliarden US-Dollar in Sonnenwind und Energie investiert, und er hat sich verpflichtet, weitere 15 Milliarden US-Dollar langfristig zu investieren.Dies würde seine gesamten Investitionen in erneuerbare Energien im Laufe seines Lebens auf 30 Milliarden Dollar bringen.

Durch Berkshire Hathaway hat Buffett beträchtliche Investitionen in die Energiekonzerne ConocoPhillips und Phillips 66 getätigt. Die Investition von ConocoPhillips wurde 2014 auf dem Höhepunkt der Gaspreise getätigt, wodurch der nachfolgende Preisverfall das Unternehmen entwertet. Die Investition in Phillips 66 wurde dagegen mit größerer Vorsicht vorgenommen, wobei Buffett 10% in die 4 USD investierte. 5 Milliarden Unternehmen.

Real Estate Brokerage

Im November 2015 verpflichtete Buffett zusätzliches Kapital, um die größte Sammlung hochwertiger Immobilienagenturen im Land aufzubauen. Durch die Immobilienvermittlungsabteilung von Berkshire Hathaway, HomeServices of America, kauft Buffett eine Reihe von Brokerage-Büros.

Mit dem jüngsten Kauf eines Maklerunternehmens in Dallas, Texas, bringt er seine Zahl von Immobilienmaklern auf über 26.000, mit 480 Büros in 27 Staaten. Allein die jüngste Akquisition fügt geschätzte 1 US-Dollar hinzu. 5 Milliarde in Volumen zu Buffetts vorhandenem Immobiliengeschäft.

Das derzeit größte Brokerage in den Vereinigten Staaten hat jedoch ein durchschnittliches Verkaufsvolumen von 156 Milliarden Dollar. Um sein Ziel zu erreichen, die größte Sammlung von High-End-Immobilien-Agenturen in den USA zu bauen, müsste Buffett Geld in sein Unternehmen investieren, damit es letztendlich mehr als 160 Milliarden US-Dollar Jahresumsatz einnehmen kann.