5 Top Alternativen zu einer umgekehrten Hypothek

5 Top Alternativen zu einer umgekehrten Hypothek

Wenn Sie 62 oder älter sind, können Sie das Eigenkapital in Ihrem Haus mit einer umgekehrten Hypothek in Bargeld umwandeln. Dieses Darlehen können Sie gegen das Eigenkapital in Ihrem Haus zu leihen, um eine feste monatliche Zahlung oder Kreditlinie zu erhalten. Rückzahlung wird aufgeschoben, bis Sie ausziehen, das Haus verkaufen, auf Grundsteuern und / oder Versicherungen straffällig werden, das Haus verfällt oder Sie vergehen. Dann wird das Haus verkauft und jeder Überschuss nach der Rückzahlung geht an Sie oder Ihre Erben.

Wohnungsbaudarlehen können problematisch sein, wenn sie nicht korrekt durchgeführt werden (siehe 5 Reverse Mortgage Scams ), und sie müssen sorgfältig auf die Rechte des überlebenden Ehegatten achten, wenn Sie verheiratet sind. Und natürlich bedeutet das Ende des Prozesses, dass Sie oder Ihre Erben Ihr Zuhause aufgeben.

Es gibt andere Möglichkeiten, das Eigenkapital Ihres Hauses anzuzapfen, die es wert sind, betrachtet zu werden. Hier werfen wir einen kurzen Blick auf die Top-Alternativen, um Hypotheken umzukehren.

1. Refinanzierung Ihrer bestehenden Hypothek

Wenn Sie einen vorhandenen Wohnungsbaudarlehen haben, können Sie Ihre Hypothek möglicherweise refinanzieren, um Ihre Monatszahlungen zu senken und etwas Bargeld freizugeben. Einer der besten Gründe für die Refinanzierung ist es, den Zinssatz für Ihre Hypothek zu senken, was Ihnen Geld über die Laufzeit des Darlehens sparen kann, die Größe Ihrer monatlichen Zahlungen verringern und Ihnen helfen, Eigenkapital in Ihrem Haus schneller zu bauen. Ein weiterer Vorteil: Wenn Sie refinanzieren, anstatt eine umgekehrte Hypothek zu erhalten, bleibt Ihr Haus ein Gewinn für Sie und Ihre Erben.

2. Nehmen Sie eine Home-Equity-Darlehen

Im Wesentlichen eine zweite Hypothek, ein Home-Equity-Darlehen können Sie Geld leihen, indem Sie das Eigenkapital, das Sie in Ihrem Haus haben. Es funktioniert auf die gleiche Weise wie Ihre primäre Hypothek: Sie erhalten das Darlehen als einmalige Einmalzahlung, und Sie können keine zusätzlichen Mittel aus dem Haus ziehen. Die Zinsen, die Sie zahlen, sind in der Regel steuerlich absetzbar für Darlehensbeträge bis zu 100 000 $.

Dies sind in der Regel festverzinsliche Kredite, die Sicherheit gegen steigende Zinsen bieten. Aus diesem Grund ist der Zinssatz in der Regel höher als für eine Home-Equity-Kreditlinie. Wie bei der Refinanzierung bleibt Ihr Zuhause ein Gewinn für Sie und Ihre Erben. Da Ihr Haus als Sicherheit dient, ist es wichtig zu verstehen, dass Ihr Haus von der Zwangsvollstreckung gefährdet ist, wenn Sie auf dem Darlehen ausfallen.

3. Nehmen Sie eine Home-Equity-Kreditlinie (HELOC)

auf. Eine Home-Equity-Kreditlinie (oder HELOC) gibt Ihnen die Möglichkeit, bei Bedarf Ihr Kreditlimit zu borgen. Im Gegensatz zu einem Home-Equity-Darlehen, bei dem Sie Zinsen auf den gesamten Darlehensbetrag zahlen, ob Sie das Geld verwenden oder nicht, zahlen Sie mit einem HELOC Zinsen nur auf den Geldbetrag, den Sie tatsächlich abheben. HELOCs sind einstellbare Kredite; Ihre monatliche Zahlung ändert sich mit schwankenden Zinssätzen.Die Zinsen sind in der Regel steuerlich absetzbar für Darlehen Beträge bis zu $ ​​100.000, und Ihr Zuhause bleibt ein Gewinn für Sie und Ihre Erben. Wie bei einem Home-Equity-Darlehen fungiert Ihr Zuhause als Sicherheit und könnte ausgeschlossen werden, wenn Sie in Verzug geraten.

4. Verkaufen Sie Ihr Zuhause (und vielleicht Downsize)

Die anderen Optionen halten Sie bis jetzt in Ihrem bestehenden Zuhause. Wenn Sie jedoch bereit und in der Lage sind, sich zu bewegen, haben Sie durch den Verkauf Ihres Hauses Zugang zu dem Eigenkapital, das Sie aufgebaut haben. Diese Option kann besonders attraktiv sein, wenn Ihr derzeitiger Wohnsitz zu groß für Ihre aktuellen Bedürfnisse ist, zu schwierig / kostspielig zu warten ist oder unerschwinglich hohe Grundsteuern hat. Der Erlös kann verwendet werden, um ein kleineres, günstigeres Haus zu kaufen (oder Sie können es mieten), und Sie haben zusätzliches Geld, um zu sparen, zu investieren oder nach Bedarf auszugeben. Siehe Downsize Your Home Downsize Ausgaben und Vermeiden Sie Downsizing Downsizing im Ruhestand .

5. Verkaufen Sie Ihr Zuhause an Ihre Kinder

Eine weitere Alternative zu einer umgekehrten Hypothek besteht darin, Ihr Haus an Ihr Kind (oder Ihre Kinder) zu verkaufen. Ein Ansatz ist ein Sale-Leaseback-Vertrag, bei dem Sie das Haus verkaufen und es dann mit dem Geld aus dem Verkauf zurückmieten. Als Vermieter erhalten Ihre Kinder Mieteinnahmen und können Abzüge für Abschreibungen, Grundsteuern und Wartung in Anspruch nehmen.

Ein weiterer Ansatz ist eine private umgekehrte Hypothek, die wie eine umgekehrte Hypothek funktioniert, mit der Ausnahme, dass Zinsen und Gebühren in der Familie verbleiben. Ihre Kinder leisten regelmäßige Zahlungen an Sie, und wenn es Zeit ist, das Haus zu verkaufen, erhalten sie ihre Beiträge (und Zinsen) zurück. Obwohl es nicht frei ist, diese Art von Arrangement einzurichten, ist es in der Regel viel billiger als eine umgekehrte Hypothek durch eine Bank, und das Haus bleibt ein Gewinn für Ihre und Ihre Kinder.

Der Verkauf an Ihre Kinder hat steuerliche und verwalterische Auswirkungen, daher ist es wichtig, mit einem qualifizierten Steuerfachmann oder Rechtsanwalt zusammenzuarbeiten.

The Bottom Line

Reverse-Hypotheken können eine gute Option für Menschen sein, die "haus- und bargeldarm" sind, mit viel Eigenkapital, aber nicht genug Einkommen für den Ruhestand. Es gibt jedoch andere Optionen, die es Ihnen ermöglichen, auf das Eigenkapital zuzugreifen, das Sie in Ihrem Haus aufgebaut haben.

Bevor Sie irgendwelche Entscheidungen treffen, ist es eine gute Idee, Ihre Optionen zu recherchieren, nach den besten Kursen (wo anwendbar) zu suchen und sich mit einem qualifizierten Steuerfachmann oder Rechtsanwalt zu beraten. Siehe Ist auf Home Equity im Ruhestand eine gute Idee? und Reverse Mortgage oder Home-Equity-Darlehen?