Wer sind die Hauptlieferanten von Toyota (TYO)?

Wer sind die Hauptlieferanten von Toyota (TYO)?
a:

Als weltweit größter Automobilhersteller mit mehr als 10 Millionen verkauften Autos im Jahr 2014 verfügt Toyota Motor Corp. über eine vielfältige Lieferkette zur Unterstützung seiner Geschäftstätigkeit. In Japan kauft Toyota direkt von 200 Zulieferern. Basierend auf Daten aus dem Hauptsitz von Toyota entfallen auf die 200 Lieferanten 2 Milliarden Einheiten, von denen monatlich 150 000 Typen gekauft werden. Der Gesamtwert der gekauften Komponenten ist auf 300 Millionen US-Dollar pro Monat festgelegt.

Das 1937 gegründete Unternehmen gibt jährlich 32 Milliarden US-Dollar für Ersatzteile und Materialien, Waren und Dienstleistungen auf dem nordamerikanischen Markt aus. Das Unternehmen bezieht in der Regel einen großen Teil seiner Komponenten von Zulieferern auf lokaler Ebene und bevorzugt einen langfristigen Vertrag, um eine beständige Versorgung mit allem von Polsterung über Reifen bis hin zu Windschutzscheiben zu gewährleisten. Das Unternehmen bevorzugt Lieferanten, deren Anlagen sich in einem Umkreis von 56 Meilen um die Werke befinden.

Während Lieferverträge niemals in Stein gemeißelt werden, ist die Bindung an seine Top-Lieferanten eine Priorität für den in Japan ansässigen multinationalen Automobilhersteller. Um seine Beziehungen zu Lieferanten aufrechtzuerhalten, vergibt Toyota jährlich Auszeichnungen an Lieferanten, die die Leistungsziele überschreiten. Im März 2015 wurden die Fuel Total Systems Corp., TAIHO Manufacturing und OTICS USA von Toyota in Nordamerika ausgezeichnet. 32 weitere Zulieferunternehmen erhielten ebenfalls Auszeichnungen. Zu den früheren Empfängern der Top-Zitate gehören KEIPER als Lieferant von Rücksitz-Montageverriegelungen, TAC Manufacturing für Schalthebelknöpfe und Tenneco für Auspuffkomponenten.

Toyota verfügt über eine breite Palette von Zulieferern, zu denen auch Tesla Motors gehören, die kürzlich einen Vertrag über 100 Millionen US-Dollar unterzeichnet haben, um den Antriebsstrang für RAV4-Elektrofahrzeuge zu liefern. Samsung Electronics, das eine Auto-Modus-App entwickelte, die Samsung-Smartphones mit Toyota-Funkgeräten verbindet; Bridgestone Americas liefert Reifen für den Toyota FJ Cruiser; und Cypress Semiconductor, um den Touchscreen für den Toyota Avalon bereitzustellen.

In Toyotas Detroit-Werk hat das Camry-Modell allein Zulieferer wie Magnuson-Produkte, IPT-Leistungsgetriebe, Goodridge-Flüssigkeitstransfersysteme, MagnaFlow, Autometer, Impact Racing, Goodyear, Nitroversorgung und Optima-Batterien. Feinschliffe, bevor Camrys an Händler geliefert werden, werden von Fast Ed's Interiors und dem Polishing Shop bereitgestellt.

In einigen Fällen hat Toyota nachgelagerte Industrien geschaffen, die früher integraler Bestandteil des Unternehmens waren. Leute wie Nippon Denso Co., die Klimaanlagen herstellt, und Aisin Seiki Co., die Komponenten und Systeme für Automobile herstellt, begannen als Teil von Toyota, wurden aber später zu unabhängigen Unternehmen. Nippon und Aisin sind weiterhin Hauptlieferanten für Toyota, stellen aber auch Produkte für andere Automobilhersteller her.

Da die meisten modernen Autos integrierte Infotainmentsysteme haben, dient Microchip Technology nicht nur als Lieferant für Toyota, sondern auch für andere Hersteller, einschließlich General Motors. Mit seiner effizienten Lieferkette erwartet Toyota, in absehbarer Zeit einer der profitabelsten Automobilhersteller der Welt zu sein.