Was sollten Sie bei der Auswahl eines Portfoliomanagement-Dienstes beachten?

Was sollten Sie bei der Auswahl eines Portfoliomanagement-Dienstes beachten?
a:

Die Einstellung eines Portfoliomanagement-Dienstes oder eines Portfoliomanagers sollte eine logische Entscheidung sein, die auf Themen wie Personen, Leistung / Risiko, Gebühren, Transparenz, Rechtsfragen und anderen besonderen Situationen basiert.

Personen

Bei der Auswahl eines Anlageverwalters prüfen Sie zunächst die Qualität des Teams und der Führung des Portfoliomanagement-Dienstes. Faktoren wie Erfahrung, Qualifikation und Kaliber des Support-Personals spielen eine wichtige Rolle bei der Erzielung qualitativ hochwertiger Ergebnisse. Letztendlich sollte der ideale Portfoliomanager jemand sein, dem Sie vertrauen können und mit dem Sie eine Zusammenarbeit pflegen können.

Performance / Risiko

Die Bewertung der Performance eines Portfoliomanagers in Bezug auf Benchmarks ist ein entscheidender Schritt bei der Festlegung einer guten Anpassung. Die frühere Leistung ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse, sie kann jedoch wertvolle Fertigkeiten nachweisen, die in der Vergangenheit zu bedeutsamen Ergebnissen geführt haben. Bewerten Sie das Risiko, das der Portfoliomanager eingeht, um Renditen zu erzielen. Zu viel oder zu wenig Risiko kann negative Auswirkungen haben. Das Verständnis der Leistung eines Anlageverwalters im Verhältnis zu den eingegangenen Risiken (unter Verwendung von Tools wie der Sharpe-Ratio) spielt eine wesentliche Rolle bei der Auswahl eines Managers.

Gebühren

Verstehen und bewerten Sie die Gebühren, die ein Portfoliomanager für Dienstleistungen erhebt. Der Vergleich der Gebühren eines Portfoliomanagers mit seinen Kollegen ist wichtig, aber die niedrigsten Gebühren sind nicht unbedingt die beste Wahl.

Transparenz

Bestimmen Sie die Transparenz und die Qualität der Berichterstattung, die von einem potenziellen Portfoliomanager bereitgestellt werden. Die Berichterstattung sollte zeitnah und genau sein. Der Investitionsentscheidungsprozess sollte für potenzielle Kunden klar umrissen und verständlich sein.

Rechtliche Aspekte

Stellen Sie sicher, dass der Portfolio-Manager alle rechtlichen Angelegenheiten in Ordnung hat. Dazu gehören (ohne darauf beschränkt zu sein) eine gute Rechtsstellung, in der er Geschäfte tätigt, ausstehende Rechtsbeschwerden und eine ordnungsgemäße Registrierung bei Aufsichtsbehörden.

Besondere Situationen

Überlegungen wie sozial verantwortliches Investieren oder religiöse Einschränkungen sollten auch einen Teil des Auswahlprozesses berücksichtigen.

Zusätzlich zu diesen sehr elementaren Elementen sollten Sie die Einschaltung eines Rechtsbeistandes und eines Steuerberaters für wesentliche oder komplexe Finanzentscheidungen in Betracht ziehen, beispielsweise die Auswahl eines Portfoliomanagers.