Welche Arten von Kategorien werden in einer Kapitalflussrechnung angezeigt?

Welche Arten von Kategorien werden in einer Kapitalflussrechnung angezeigt?
a:

Die Kapitalflussrechnung beschreibt die Quellen und Verwendungszwecke von Zahlungsmitteln eines Unternehmens und setzt sich aus drei Hauptkategorien zusammen: Zahlungsmittel aus laufender Geschäftstätigkeit, Zahlungsmittel aus Investitionstätigkeit und Zahlungsmittel aus Finanzierungstätigkeit. Eine vierte Kategorie, die Offenlegung nicht zahlungswirksamer Aktivitäten, wird manchmal einbezogen, wenn sie nach den allgemein anerkannten Rechnungslegungsgrundsätzen (GAAP) erstellt wird.

Die betrieblichen Tätigkeiten umfassen alle Quellen und Verwendungen von Zahlungsmitteln aus dem operativen Geschäft. Einnahmen aus Verkäufen, Zinszahlungen, Einkommensteuerzahlungen, Lieferantenzahlungen, Lohn- und Gehaltszahlungen an Mitarbeiter, Mietzahlungen oder sonstige betriebliche Aufwendungen sind in dieser Kategorie enthalten. Im Falle eines Handelsbestands oder einer Investmentgesellschaft sind auch Einzahlungen aus dem Verkauf von Krediten, Schuldverschreibungen oder Eigenkapitalinstrumenten enthalten. Bei der Erstellung einer Kapitalflussrechnung nach der indirekten Methode werden auch Abschreibungen, latente Steuern, mit einem langfristigen Vermögenswert verbundene Gewinne und Verluste sowie Dividenden oder Erträge aus bestimmten Investitionstätigkeiten berücksichtigt.

Bei den Investitionstätigkeiten handelt es sich um Quellen und Verwendungszwecke von Barmitteln aus den Anlagen eines Unternehmens. Ein Kauf oder Verkauf eines Vermögenswertes, Kredite an Verkäufer oder von Kunden erhaltene Zahlungen oder Zahlungen im Zusammenhang mit einer Fusion oder Übernahme sind in dieser Kategorie enthalten.

Die Finanzierungstätigkeit umfasst die Quellen von Barmitteln von Anlegern oder Banken sowie die Verwendung von an die Aktionäre gezahlten Barmitteln. Die Zahlung von Dividenden, Zahlungen für Aktienrückkäufe und das Rückzahlungsprinzip sind in dieser Kategorie enthalten.

Der Ausweis der nicht zahlungswirksamen Aktivitäten, die nur bei der Erstellung nach GAAP enthalten sind, wird in einer Fußnote der Kapitalflussrechnung angegeben. Das Leasing eines gekauften Vermögenswertes, die Ausgabe von Aktien im Austausch gegen Vermögenswerte, die Umwandlung von Fremdkapital in Eigenkapital und der Austausch von nicht zahlungswirksamen Aktiva oder Passiva für andere nicht zahlungswirksame Vermögenswerte oder Verbindlichkeiten sind in dieser Kategorie enthalten.