Der steigende Wohnungsmarkt von Detroit

Der steigende Wohnungsmarkt von Detroit

Der US-Immobilienmarkt hat sich seit der Finanzkrise von 2008 drastisch verbessert, und eine Stadt, die ein signifikantes Wachstum verzeichnet, ist Detroit. Die Stimulierung der Wirtschaft durch die Federal Reserve in Form von Zinssätzen nahe Null war für die Vereinigten Staaten insgesamt und insbesondere für Detroit ein wichtiger Faktor. Im Mai 2016 meldete die National Association of Realtors (NAR) Detroit als einen der heißesten Immobilienmärkte in den Vereinigten Staaten.

Allzeittief Hypothekarzinsen

Die Hypothekenzinsen waren auf einem Allzeittief, seit die Fed Zinssätze nahe Null eingeführt hat, um der Wirtschaft zu helfen. Dies hat die Wohnungsmärkte im ganzen Land und besonders in Detroit verbessert. Die Hypothekenzinsen, wie sie von Freddie Macs wöchentlicher Umfrage zum Primärmarkt für Hypothekarkredite am 16. Juni 2016 berichtet werden, zeigen die 30-jährige festverzinsliche Hypothek mit durchschnittlich 3,41% und die 15-jährige festverzinsliche Hypothek mit durchschnittlich 2,81%. Raten auf diesen Niveaus allein reichen aus, um das Wachstum des Wohnungsmarktes anzukurbeln, und diese Raten waren ein führender Katalysator für Detroit.

In NAR's heißesten Wohnungsmarkt-Bericht, beurteilt es Wohnungsmärkte in erster Linie durch die Median Tage, die ein Haus auf dem Markt ist und die Anzahl der Ansichten vor einem Verkauf. Mit diesen Faktoren schloss sich Detroit der Liste der 20 heißesten Wohnungsmärkte im Mai 2016 mit einem Ranking von 19 an.

Ausgeschlossene Immobilien

Neben den landesweit niedrigen Hypothekenzinsen haben einige andere für Detroit spezifische Katalysatoren geholfen mit Marktwachstum. Ein Wachstumsfaktor ist der verstärkte Fokus der Stadt auf den Verkauf leer stehender Immobilien. Um dies zu erreichen, hat die Stadt ihre Bemühungen digitalisiert, indem sie Motor City Mapping erstellt hat, das verfügbare Immobilien nach Stadtstandort analysiert. Diese Bemühungen haben der Stadt geholfen, sich auf Renovierungen und den Verkauf von leerstehenden Immobilien zu konzentrieren. Es hat der Stadt auch dabei geholfen, Viertel zu identifizieren, die dringend renoviert werden müssen. Am unteren Ende des Wohnungsspektrums war der Verkauf dieser Häuser ein Faktor für das Marktwachstum der Stadt.

Detroit hat auch Maßnahmen ergriffen, um die Verfügbarkeit von Hypotheken für Kreditnehmer zu verbessern, die nach der Finanzkrise von 2008 zögern, eine Hypothek aufzunehmen. Das Detroit Home Mortgage-Programm wurde mit 40 Millionen US-Dollar finanziert und versucht, 1.000 Hypotheken zu generieren, indem man zwei Hypotheken auf einem Haus zulässt und den geschätzten Wert der ersten Hypothek berücksichtigt. Dieses Programm trug auch zu höheren Umsätzen in den unteren Märkten bei.

In den Metermärkten höherer Metropolen hat eine deutliche Ausweitung der Nachfrage über das Angebot ebenfalls den Umsatz angekurbelt. Als sich die Stadt von einer Insolvenz im Juli 2013 erholt, gewinnen die Verbraucher an wachsender Kaufkraft und die städtische Wirtschaft verbessert sich. Auch der Trend zum urbanen Wohnen im Millennialbereich der Metropolregion treibt das Wachstum an.Der Wohnungsmarkt in Detroit verzeichnete im Mai 2016 durchschnittliche Verkaufspreise für Wohnimmobilien und Eigentumswohnungen, die ein Achtjahreshoch von 165.000 $ erreichten. Im Mai stiegen die Gesamtverkäufe von Wohnimmobilien ebenfalls um 8% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. der dem Preisniveau entsprechende Umsatz steigt.

Häuser, die schnell verkaufen

Bei steigenden Verkäufen bleibt der Lagerbestand niedrig, was ein Schlüsselfaktor für den Umsatz ist und dazu beigetragen hat, dass die Stadt zu den Top 20 der heißesten Wohnungsmärkte gehört. Da Häuser schnell verkauft werden, erhöhen die Entwickler auch ihre Produktion. dies dürfte den Markt kurzfristig aufwärts halten. Im April 2016 starteten neue Entwicklungen im Wert von über 210 Millionen US-Dollar. Passend dazu mit Mai Rekord-Hausverkäufe von über 64.000 bei einem durchschnittlichen Verkaufspreis von 162.500 $, wird die Metro Detroit Wohnungsmarkt wahrscheinlich als einer der heißesten Märkte der Nation zu bleiben.

Insgesamt haben eine sich verbessernde Wirtschaft in der Stadt, eine verstärkte Konzentration auf niedrigstufige Wohnungsverkäufe und eine erhöhte Nachfrage von Millennials für das Leben in der Stadt den Immobilienmarkt in Detroit angeheizt. Da die Entwicklung mit der Nachfrage Schritt hält und die Konsumenten weiteres Vertrauen gewinnen dürften, dürfte der Metro-Immobilienmarkt in Detroit florieren.