Was ist der Unterschied zwischen einer Überweisung und einer Vorauszahlung?

Was ist der Unterschied zwischen einer Überweisung und einem Barkredit?
a:

Guthabenübertragungen und Barvorschüsse sind Merkmale von Kreditkartenkonten, die darauf abzielen, Verbrauchern für verschiedene Zwecke Zugang zu Bargeld zu verschaffen. Eine Überweisung ermöglicht es einem Verbraucher, den Restbetrag einer Kreditkarte auf eine andere zu übertragen, um die Schulden zu refinanzieren. Bargeldvorschüsse erlauben es einem Verbraucher, von einer Kreditkarte über einen Geldautomaten, eine Bankentnahme oder einen Scheck von der Kreditkartengesellschaft auf Bargeld zuzugreifen.

Guthabenübertragungen können eine sehr effektive Möglichkeit zur Refinanzierung von Kreditkartenschulden sein, um Geld zu sparen. Durch die Übertragung des Saldos einer Kreditkarte auf eine andere Kreditkarte mit einem niedrigeren effektiven Jahreszins (APR) können die Verbraucher Geld in Zinszahlungen sparen. Wenn beispielsweise ein Guthaben von $ 1 000 auf einer Kreditkarte mit einem effektiven Jahreszins von 15% auf eine Kreditkarte mit einem effektiven Jahreszins von 12% übertragen wird, spart der Verbraucher 3% an Zinszahlungen. Einige Kreditkartenunternehmen bieten Verbrauchern spezielle Angebote für Überweisungen an. Sonderangebote enthalten häufig einen 0% Zinssatz für genehmigte Kunden über einen bestimmten Zeitraum. Zusätzliche Vorteile von Saldotransfers können Bonuspunkte oder Meilen beinhalten.

Es ist wichtig, das Kleingedruckte zu lesen. Es gibt oft eine einmalige Transaktionsgebühr, die bis zu 2% oder 3% des Überweisungsbetrags betragen kann. Es ist auch wichtig, dass die Verbraucher ihre Zahlungen innerhalb der vorgesehenen Frist pünktlich und vollständig leisten. Wenn Sie keine Zahlungen leisten, können Sie das Sonderangebot verwerfen und einen höheren Zinssatz für den Restbetrag erhalten.

Barvorschüsse erlauben Kreditkartenkunden aus irgendeinem Grund Zugang zu Bargeld. Karteninhaber erhalten einen Barkredit, indem sie einen Geldautomaten, eine Bank oder ein anderes Finanzinstitut aufsuchen oder einen Scheck von der Kreditkartengesellschaft anfordern. Barvorschüsse sind keine ideale Methode, Bargeld zu erhalten, da sie sehr hohe Zinssätze aufweisen und das Kreditkartenunternehmen sofort Zinsen berechnet, anstatt eine Schonfrist zuzulassen.

Einige Kreditkartenunternehmen senden in regelmäßigen Abständen Schecks in die Post, um Konsumenten dazu zu bringen, einen Barvorschuss zu verwenden. Sie positionieren die Schecks als ein spezielles Angebot zur Kundenbehandlung und fügen die Bedingungen des Vorschusses nur in sehr feinen Auflagen ein, die leicht übersehen werden. Neben einem höheren Zinssatz berechnen Kreditkartenunternehmen automatisch eine Transaktionsgebühr von 2% bis 4%, wenn der Scheck eingelöst wird. Ein weiterer wichtiger Punkt, an den Sie sich erinnern sollten, ist, dass Bargeldvorschüsse normalerweise nicht für Prämien oder andere Kreditkarten-Leistungsprogramme in Frage kommen.

Wie bei Überweisungen können Barvorschüsse unter bestimmten Umständen eine gute Ressource sein. Es ist jedoch wichtig, dass die Verbraucher die Bedingungen der Vereinbarung verstehen, einschließlich Zinssätzen und einmaligen Gebühren, bevor sie mit diesen Transaktionen fortfahren.